Früchte des Herbstes

November 23, 2018

Im Oktober hatten wir nun einige spätsommerliche Tage, welche die Kinder der roten Gruppe voll auskosteten. Während einigen Spaziergängen fanden wir Eicheln, Kastanien und viele bunte Blätter. Auch Zapfen wurden fleißig gesammelt. Die Herbstfrüchte wurden im Morgenkreis genauer unter die Lupe genommen und ihre Eigenschaften, wie rund, eckig, weich und stachelig, bekundet. Die ersten herbstlichen Eindrücke hielten dann die Kinder auf Papier fest. Dabei wurden gemeinsam Fingermalfarben ausgesucht. Diese wurden anhand der Farben unserer gesammelten Blätter abgestimmt. Mithilfe von griffigen Pinseln tupften die Kinder die verschiedenen Farbtöne auf das Papier und es entstanden wundervolle Herbstbilder. Die Zapfen hatten bei uns eine besondere Aufgabe, denn aus ihnen sollten lauter bunte Zapfenvögelchen entstehen. Dafür benötigten wir neben den Zapfen noch: Kleber, Wackelaugen, Federn, Schnäbel aus Buntpapier und Pompons. Am ersten Tag des pädagogischen Angebotes durften sich die Kinder jeweils zwei bunte Pompons aussuchen. Diese wurden dann mit Hilfe der Erzieherin auf den Zapfen geklebt. Zunächst wollten die Äugelein nicht kleben bleiben, sodass die Kinder die Pompons fest andrücken mussten. Hier war großes Fingerspitzengefühl gefragt und somit die Feinmotorik der Kinder gefördert. Als am nächsten Tag die Augen der Zapfenvögel getrocknet waren, konnten die Kinder die Wackelaugen auf den Pompons befestigen. Hierfür mussten die Schutzklebesteifen auf der Rückseite der Wackelaugen entfernt werden. Auch die vorbereiteten Schnäbel aus Buntpapier fanden heute mithilfe von Flüssigkleber ihren Platz unter den Augenpaaren. Am dritten Tag unseres Angebotes verliehen die Kinder den Zapfen noch eine tolle Schwanzfeder. Verwendet wurden dabei echte Hühnerfedern, welche uns eine Kollegin zuvor mitgebracht hatte. Ganz gespannt wurden die Federn vor dem Anbringen erforscht und damit experimentiert. Nachdem einige Federn durch unser Zimmer geflogen waren und die Kinder sich gegenseitig mit ihnen gekitzelt hatten, klebten sie die Federn schließlich an ihre Zapfenvögel. Ganz stolz wurden die Zapfenvögelchen am Nachmittag den Eltern präsentiert und mit nach Hause genommen.

 

Bunt, ja bunt sind alle meine Kleider – bunt, ja bunt ist alles was ich hab!Schuhe putzen für den Nikolaus