Kriechtunnel für Kita "Am Windberg"

April 17, 2019

Zum alljährlichen Außengeländeeinsatz in der Kindertagesstätte „Am Windberg“ am Samstag, dem 13.04.19, stand diesmal ein ganz besonders großes Projekt auf dem Plan: In den bereits vor zwei Jahren neu angelegten Rutschenhügel sollte nun noch eine Kriechröhre für die Krippenkinder eingelassen werden. Außerdem sollte ein neuer Matschtisch für den Sandkasten gebaut, die Gruppenbeete wieder von Unkraut befreit und neu eingefasst, das Klangspiel abgeschliffen und neu lasiert, sowie die Spielzeuge vom Schmutz des Winters befreit werden. Der vor einigen Jahren angelegte Sinnespfad bekam eine neue Einfassung und wurde wieder mit Naturmaterialien aufgefüllt. Es wurde an diesem doch recht kühlen Samstag fleißig gebaggert, geschaufelt, gehämmert, gesägt, gebohrt, vermessen und geschleppt, sodass es keinem zu kalt werden konnte.

Bereits im Vorfeld des Außengeländeeinsatzes waren Eltern und Erzieherinnen überaus engagiert, entsprechendes Material für die Projekte zu beschaffen und Ideen zur Umsetzung einzubringen. Die Kita „Am Windberg“ durfte in diesem Jahr auf die Unterstützung verschiedener Sponsoren zählen, die bei diesem Vorhaben mit angepackt haben. Ein großes Dankeschön geht an das Team von Bauen + Leben Bannewitz für die Bereitstellung des Mutterbodens zum Aufschütten des Hügels; an den toom-Baumarkt in Freital für die Materialspenden, Sämereien, Pflanzen und Blumenerde; an die Firma Gläser-Anhänger für die Bereitstellung eines Minibaggers; sowie an alle helfenden Hände, die mit entsprechendem Werkzeug, kreativen Ideen und ganz viel Muskelkraft dabei waren. Ohne diese tolle Unterstützung wäre die Umsetzung der geplanten Projekte in dem Maße nicht möglich gewesen.

Die Kinder durften die neuen Spielgeräte bereits voller Neugierde und Freude austesten. Sie können nun künftig wieder zahlreiche sensorische Erfahrungen am Matschtisch mit Wasser und Sand sammeln und probieren, wie sich verschiedene Naturmaterialien im Sinnespfad unter den Füßen anfühlen. Der Kriechtunnel lädt zum Verstecken und für allerlei erste Rollenspiele ein. Auf den hübsch gemachten Gruppenbeeten können die Kinder des Weiteren in den nächsten Wochen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen selbst Obst und Gemüse anpflanzen, um es später zu ernten und zuzubereiten.

Das Team der Kita „Am Windberg“ bedankt sich im Namen aller Kinder hiermit nochmals von ganzem Herzen bei allen Eltern und Unterstützern, die zum Gelingen des diesjährigen Außengeländeeinsatzes beigetragen haben!

 

TeamtagEin wasserreicher Feuerwehrbesuch